Ein Abend im Kino – Düsseldorfs beste Adressen

Für Liebhaber des Films ist ein Kinoabend ein Erlebnis. Vorausgesetzt das Kino entspricht den Vorstellungen und Ansprüchen. In Düsseldorf gibt es einige empfehlenswerte Kinos, die mit einer komfortablen Ausstattung und einem freundlichen Service überzeugen.

Das Cinema – traditionell und ausgezeichnet

Das Cinema liegt in der Schneider-Wibbel-Gasse 5 in der Altstadt von Düsseldorf. Schon seit mehr als 50 Jahren besteht das Cinema und als Erstaufführungs- und Premierenkino kann es sich erfolgreich behaupten. Schon zahlreiche Größen des Film haben hier ihre Premiere gefeiert. Die regelmäßigen Premierenfeiern machen aus dem traditionellen Altstadtkino eine angesagte Adresse. Die Events sorgen für Abwechslung und beleben den Kinoalltag. Das hervorragende Programm des Cinemas wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Neben dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien bekam das Kino auch von der Filmstiftung NRW Auszeichnungen überreicht. Die Preise sind fair und der Service ist gut. In einem Kino-Café können sich Gäste in gemütlicher Atmosphäre unterhalten und diverse Getränke genießen. Das Cinema bietet 191 Sitzplätze und eine Leinwandgröße von 9,80 x 4,30 Metern.

Das CineStar Düsseldorf – groß, modern und umfangreich

Das CineStar Düsseldorf befindet sich in der Hansaallee und bietet Gästen neun Säle und insgesamt 2534 Sitzplätze. 400 Parkplätze stehen kostenlos zur Verfügung. Das CineStar Düsseldorf gehört zum Unternehmen der Kieft & Kieft Filmtheater GmbH. Das erste Multiplexkino der CineStar-Gruppe eröffnete bereits 1993. Im CineStar Düsseldorf wird der Kinobesuch zum Erlebnis. Gästen wird ein sehr abwechslungsreiches Kinoprogramm geboten. Neben Filmaufführungen in 3D können sich Kinofans auf jede Menge Actionfilme, Komödien, Thriller, Horror- und Zeichentrickfilme freuen. Eben alles, was die Filmbranche gerade hergibt.

Die Black Box – Das kommunale Kino

Die Black Box ist ein kommunales Kino im Filmmuseum von Düsseldorf. Seit 2009 wird hier ein ausstellungsbegleitendes Programm aufgeführt. Da das Kino durch die Stadt unterstützt wird, unterliegt es nicht den Mächten der Wirtschaft. So ist es möglich andere Schwerpunkte zu setzen, die andere Interessen bedient. Im Mittelpunkt steht in der Black Box die Filmgeschichte und Retrospektive. Das Kino in der Schulstraße besteht aus einem Saal mit 133 Sitzplätzen.