Winterliche Abende in Düsseldorf – Tipps und Infos zum Weihnachtsmarkt

Der Duft von Zimt und Glühwein, geselliges Treiben in den Gassen und ein romantisches Lichtermeer soweit das Auge reicht – Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt gehört alljährlich zu den beliebtesten Aktivitäten in der Weihnachtszeit. Wer die Möglichkeit hat im Advent in die schöne Stadt Düsseldorf zu kommen, sollte die Gelegenheit nutzen und dem Weihnachtsmarkt einen Besuch abstatten. Denn dann wird die Stadt mit malerischen Hütten und einem aufwändigen Beleuchtungsspektrum in eine idyllische Zauberwelt verwandelt. Nachfolgend eine Übersicht mit allen wichtigen Fakten, Tipps und Empfehlungen.

Fakten zum Düsseldorfer Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt in Düsseldorf kann bereits ab 20. November bis 23. Dezember 2014 besucht werden und befindet sich im Stadtzentrum. Insgesamt werden 210 weihnachtliche Hütten für Abwechslung sorgen und wie jedes Jahr tausende von Menschen in die Großstadt locken. Von selbst gemachten Schnitzereien, die aus dem Erzgebirge stammen, über stilvollen Baumschmuck bis hin zu diversen kulinarischen Leckereien ist für jeden Geschmack und Bedarf etwas geboten. Der Markt öffnet sonntags bis donnerstags täglich von 11 bis 20 Uhr und jeden Freitag und Samstag bis 21 Uhr. Eine Ausnahme bildet der 23. November, der Totensonntag. An diesem Tag bleibt der Markt geschlossen.

Ein Rundgang durch die Düsseldorfer Weihnachtszeit

Wem ein Spaziergang über den Weihnachtsmarkt zu wenig ist und stattdessen ein Städtetrip angestrebt wird, währenddessen auch die Stadt selbst näher kennengelernt werden soll, dem ist ein weihnachtlicher Rundgang zu empfehlen. Dieser wird von der Düsseldorf Marketing & Tourismus GmbH veranstaltet. Währenddessen dürfen sich Teilnehmer von einem ortskundigen Stadtführer durch die Stadt führen lassen. Dieser begleitet die Gruppe zu den wesentlichen Sehenswürdigkeiten der Stadt und ergänzt die Führung mit spannenden Geschichten und weihnachtlichen Gedichten. Eine tolle Gelegenheit um in Stimmung zu kommen. Der Rundgang dauert rund 120 Minuten und kostet für Erwachsene inklusive Weihnachtsgebäck und einem Getränk zwölf Euro. Weitere Informationen unter duesseldorf-tourismus.de.

Der Engelchenmarkt

Neben dem Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz ist der Engelchenmarkt auf dem Heinrich-Heine-Platz einen Abstecher wert. Besonders das Musikpavillon und das luxuriöse Edelkaufhaus Carsch-Haus prägen diesen zauberhaften Markt. Die filigran geschmückten Markthütten wurden inspiriert vom Jugendstil des Musikpavillons. Die gesamte Beleuchtung des Platzes taucht den Engelchenmarkt in eine einzigartige Atmosphäre. Im Musikpavillon dürfen sich Besucher bei heißem Glühwein aufwärmen und die Gastfreundschaft genießen. Für das leibliche Wohl sorgen diverse Stände mit außergewöhnlichen aber auch klassischen Delikatessen.